Briefe schreiben

Eine Anzahl von Modellen für deutsche Geschäftsbriefe finden Sie unter

http://www.learn-german-online.net/learning-german-resouces/beispiel-briefe-auf-deutsch.htm

Advent

Der Beitrag zum Advent vom letzten Jahr bleibt brauchbar. Einen Link möchte ich noch hinzufügen, und auf dem Link sind auch noch weitere Links zu finden:

http://www.derweg.org/mwbrauch/weihnach.htm

Bald duftet es in den meisten Städten im deutschen Sprachgebiet nach Lebkuchen, Glühwein, gerösteten Maroni…

Aber das ist nur einer von vielen Aspekten von der Zeit, die schon seit langem “Advent” heißt. Dazu lässt sich natürlich im Internet einiges finden:

Allgemein, und auch Texte von Nikolaus-, Advents- und Weinachtsliedern:

http://www-weihnachten.de/weihnachten-infos/advent-advent.htm

Etwas besinnlicher:

http://www.ekd.de/advent_dezember/kirchenjahr.html

Und es gibt sogar eine österreichische Internetsite unter meinem Vornamen, aber das ist ein reiner Zufall:

http://www.style.at/contator/advent/info.asp?nnr=13568

Wer “advent weihnachten” eintippt, findet freilich noch vieles mehr…

Allerheiligen

Natürlich ist Allerheiligen zuerst einmal ein christliches Fest. Dazu:

http://de.wikipedia.org/wiki/Allerheiligen

http://www.religioeses-brauchtum.de/herbst/allerheiligen_1.html

http://www.heiligenlexikon.de/BiographienA/Alle_Heiligen.htm

http://www.kirchenweb.at/feiertage/11november/

Allerheiligen ist aber nicht nur der Name eines kirchlichen Feiertags, sondern auch von einigen Orten im deutschen Sprachgebiet.

www.allerheiligen-im-muerztal.at

http://www.tiscover.com/at/guide/5,de,SCH1/objectId,RGN134294at,season,at2,selectedEntry,home/home.html

http://www.allerheiligen-wildon.at/index.php?page=geschichte&sub=0

Und dann gibt es in Schaffhausen auch noch ein Museum: http://www.allerheiligen.ch/

Ostern, etwas verspätet…

Weil mich einiges davon abgehalten hat,  rechtzeitig auf die Suche zu gehen, landet dieser Link erst jetzt auf dieser Seite. Er lohnt sich, glaube ich, dennoch, und erlaubt auch schon einen Blick nach vorne, in Richtung Pfingsten, aber zuerst feierten wir gerade: Ostern . Auch zum Maibaum findet man dort einiges. Von Wissenschaft bis zu Witzen reicht das Angebot, Sie werden also sicher etwas finden können, was Ihnen zusagt…

Fas(t)nacht-Fasching-Karneval

Der Rosenmontag, also der Montag vor dem Aschermittwoch, ist zwar dieses Jahr erst am 23. Februar, aber in mehreren Teilen des deutschen Sprachgebiets finden inzwischen schon Karnevals-/Fas(t)nachts-/Faschingsveranstaltungen statt. Drei verschiedene Namen für das gleiche Phänomen? Mehr darüber erfahren Sie unter:

http://de.wikipedia.org/wiki/Karneval,_Fastnacht_und_Fasching

http://www.karneval.de/

http://www.koeln.de/tourismus/karneval

(oder, wenn Sie eine Einleitung auf Englisch haben wollen:

http://www.mckinnonsc.vic.edu.au/la/lote/german/links/topics/karneval.htm)

Es gibt freilich im Internet noch vieles mehr, wenn Sie “Fas(t)nacht Fasching Karneval” bei der Suche eingeben…

Über die Löwener Universität

und die linguistischen Spannungen in Belgien lässt sich auch mal auf Deutsch etwas lesen, der Artikel gibt ein gleichgewichtiges Bild, und findet sich in der Zeit online.

Wortschatz lernen

ist nur wirklich nützlich, wenn  man die neuen Wörter dann auch gebrauchen kann. Darum lohnt es sich auf alle Fälle,  nicht nur “Vokabeln” zu lernen, sondern zu gleicher Zeit auch ein paar Strukturen, die mit dem Wort zusammen gehen. Fur Substantive natürlich auch zuerst das Genus, aber für Verben z.B. statt “helfen” gleich: “einem helfen/einer Person bei einer Aufgabe helfen” auf die “Lernkärtchen” (z.B. die Karteikarten bei Vokker) bringen, so dass die Struktur mit dem Wort zusammen in Ihrem Gehirn gespeichert wird…

Vokabeln lernen kann man auf viele Weisen.

Vielleicht kann für Sie auch diese nützlich sein, probieren Sie einmal: Vokker. Registrieren muss man sich aber kosten tut es nichts, nur etwas Mühe…

Die Kantone der Schweiz

werden unter http://www.schweizerseiten.ch/kantone.htm vielseitig dargestellt.

Man kann sehen, wie langsam die Schweiz zusammengewachsen ist (zwischen 1291 (Uri, Schwyz und Unterwalden, jetzt in Nid- und Obwalden unterverteilt) und 1814 (Genf und Wallis). Lasst euch nicht fangen: Jura hat sich nicht erst 1978 der Schweiz angeschlossen, sondern hat sich 78/79 von dem Kanton Bern  abgespalten.

Nicht nur Informationen über verschiedene Aspekte findet man hier, sondern für jeden Kanton auch eine Sage, eine kleine Geschichte, die unter anderem den Vorteil hat, dass sie kurz ist und man sie also leicht ein paar Mal lesen kann, ohne dass man dafür allzuviel Zeit braucht.

Das Münchner Oktoberfest

findet in diesem Jahr vom 20.9. bis zum 5.10. statt. Wie Sie sehen, läuft das Oktoberfest zum größeren Teil im September! Angefangen hat es aber mit einem Pferderennen am  17. Oktober 1810, und zwar zu Ehren der Hochzeit von Ludwig I. von Bay­ern und Prinzessin Therese von Hildburghausen, auf einer Wiese außerhalb von München. Die Wie­se wurde nach dem Namen der Braut “Theresien­wiese” genannt und heißt bis heute so.
Das Fest war so er­folgreich, dass es in den Jahren danach immer wieder organisiert wurde – seit 1819 unter Leitung der Stadt München. Heute ist das Oktoberfest das mit Ab­stand größte und bekannteste Volksfest der Welt. Bis zu sie­ben Millionen Besucher aus al­ler Welt kommen jedes Jahr auf die “Wies’n” und schauen sich am ersten Sonntag den großen Trachtenzug an, in dem Gruppen aus aller Welt in traditioneller Kleidung durch die Stadt gehen. Der Trachten- und Schützenzug wurde im Jahre 1835 zum ersten Mal abgehalten – damals zu Ehren der Silberhochzeit von König Ludwig I. und Therese von Bayern. Dieses Jahr ging er am Sonntag 21. September, aber zu dem im kommenden Jahr können Sie noch rechtzeitig da sein, wenn Sie  am Sonntag, 20.09.2009 um 10.00 Uhr in der Münchner Innenstadt stehen…